Ein Tag im Wald

Morgenkreis

Direkt am Waldeingang treffen wir uns um 8.30 in einem gemein- samem Morgenkreis. Wir schauen wer ist da und wer nicht. Folgende Fragen beschäftigen uns dann als erstes: Wer möchte die Kinder zählen? Möchte jemand etwas erzählen? Was liegt an diesem Tag an? Zum Schluss gibt es ein Spiel, in dem die Kinder die Gruppe erleben, ihren Platz finden und positiv in den Tag gehen.

 

Aufstieg zum Platz

Jetzt beginnt der gemeinsame Aufstieg. Dabei wird auf die Kinder Rücksicht genommen, die etwas langsamer sind. Wir erkunden dabei schon die Veränderungen, die während der Nacht geschehen sind und die die Kinder zu eigenen Spielideen anregen.

 

Angeleitete Freispielphase

Von nun an beginnt die Freispielphase, in denen sich die Kinder finden und ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Diese Phase findet sowohl am Stammplatz als auch auf Waldgängen statt. Dabei wird der Wald mit seinen Schätzen kennen gelernt und bestimmt, so dass eine beiläufige Wissensvermittlung eine große Bedeutung hat.


Um 10 Uhr wird zum gemeinsamen Frühstück gerufen. Anschließend werden Aktionen und Spiele, die die Kinder interessieren, angeboten. Je nach Jahreszeit und Interesse gestalten wir einen Rahmenplan mit Geschichten, Liedern, Spielen, Basteln und werkkreativen Angeboten. Von Zeit zu Zeit locken neue Aufführungen unseres neuen Waldtheaters am Stammplatz. Hier spielen nicht nur die Erzieher den Kindern kleine Stücke vor, sondern auch die Kinder inszenieren kleine Aufführungen, die sie allen anderen Kindern vorspielen.


Um 12.00 Uhr wird zum Aufräumen gerufen. Bevor wir unsere Rucksäcke aufsetzen, machen wir einen Abschlusskreis. Im Abschlusskreis spielen wir noch ein kleines Spiel und singen eins unserer Abschlusslieder. Danach kommt der gemeinsame Rückweg zur Schranke. Vor der Schranke warten alle Kinder darauf, dass sie von ihren Eltern abgeholt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldfüchse e.V.

Wir sind für Sie da

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.