Weihnachtsbäckerei 

In der Weihnachtsbäckerei….

Wenn der Herbst seine letzten Blätter an den Bäumen zum Leuchten bringt….Sant Martin beim Wald-Laternenumzug mit den selbstgebastelten Laternen gedankt und dabei kräftig besungen wurde beginnt ganz ohne Frage die schöne Adventszeit für unsere Waldfuchskinder.

Gut geplant und rechtzeitig vor dem ersten Advent – heißt es für unsere Kinder wieder Plätzchenformen schwingen…denn jetzt ist es wieder soweit……

Ein absolutes Jahreshighlight fand auch dieses Jahr wieder in der Backstube der Bäckerei Rippin in Dankersen statt. Wie könnte die Adventszeit winterlicher eingeläutet werden als mit selbstgebackenen Weihnachtsplätzchen .Und diese wurden wieder „ in der Weihnachtsbäckerei“ Rippin zusammen mit den Kindern gebacken.

An dieser Stelle möchten sich die Kinder, das Erzieherteam und die Eltern ganz herzlich bei der Bäckerei Rippin für die fachkundige Hilfe und das Ermöglichen solch schöner Aktivitäten bedanken. Es ist schön zu wissen, dass es Familienhandwerksbetriebe gibt, die nicht nur die Räumlichkeiten, den Strom etc. zur Verfügung stellen- sondern auch mit Freude bereit sind ihr traditionelles Wissen an die jüngste Generation weiter zugeben.

Und dann ging es los…Auf diesen Tag freuen sich die Kinder schon lange vorher. Es ist immer ein aufregender Vormittag, denn die Waldfuchskinder treffen sich nicht wie sonst am Stammplatz im Heisterholzer Wald, sondern starten um 8 Uhr 15 mit dem Bus vom Hotel Mohrhoff aus. Bevor es heißt …schmeißt den Ofen an und ran.. beginnt die Fahrt zur Bäckerei Rippin in Dankersen mit einem absoluten Bonbon für unsere Füchse. Sie dürfen mit dem Linienbus zur Bäckerei fahren.

Der Teig, die Förmchen und die Streudeko wurden unterdes von einigen Waldfuchsmamas direkt zur Bäckerei gefahren. Für die Waldfüchse aber geht die Fahrt mit dem Bus los. Es zeigt sich wieder einmal mehr, dass nicht nur der Wald sondern auch die aktive Teilnahme im Straßenverkehr für dieWaldfuchskinder kein Problem ist. Nun setzt sich der Bus vom Hotel Mohrhoff in Richtung ZOB Minden in Bewegung. Dort angekommen wird die Wartezeit durch ein gemeinsames Frühstück sinnvoll überbrückt. Gutgelaunt und gestärkt setzten die Waldfüchse ihre Busfahrt nach Dankersen fort.

Dort angekommen und herzlich begrüßt stürzen sich viele saubergewaschene Hände auf den Teig und die Keksförmchen. Eine tolle Erfindung ist ohne Frage die Teigausrollmaschine, die –einmal eingestellt- den Teig gleichdick ausrollt. Ist die Teigplatte auf der Arbeitsfläche wird er sogleich mit unzähligen Sternen, Tieren , Stiefeln…etc. ausgestochen und mit leckerem Dekostreu garniert.

Nun brauchen die Kekse nur noch auf den langen Blechen in die Öfen der Bäckerei Rippin. Während die Kekse lecker durchbacken- bedanken sich unsere kleinen „Weihnachtsbäcker /innen mit dem eingeübten Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ von der Familie Rippin .Nach vollbrachter Arbeit zieht es unsere Waldfüchse auf den nur wenige Meter entfernten Spielplatz. Während sie ausgelassen den Spielplatz in Beschlag nehmen, werden die Plätzchen in große Bäckereieimer gefüllt und zum Spielplatz gebracht. Natürlich dürfen die Kekse gleich probiert werden und jedes Kind kann voller Stolz einige seiner selbstgebackenen Kekse mit nach Hause nehmen.

Der große Rest aber wird in der Adventszeit nach und nach im Wald in gemütlicher Bauwagenrunde aufgeknabbert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Waldfüchse e.V.